Ja, bedenkenlos. Die enthaltenen Wirksubstanzen fördern sogar den Zellerhalt und können dadurch die Diabetes-bedingten Folgeschäden reduzieren. Da Colostrum vereinzelt die Insulinaufnahme im Körper positiv beeinflussen kann, sollte in den ersten Tagen nach Beginn der Colostrum-Anwendung der Zuckerspiegel sorgfältig kontrolliert werden und gegebenenfalls die Insulinzufuhr von aussen reduziert werden. In der Regel führt aber eine Colostrumeinnahme nicht, wie oft fälschlich behauptet, zu einer Reduzierung der vom Arzt verordneten Medikamentenmenge.